Du bist in: Bessarabien > Feste feiern in Bessarabien > Muttertag

Der Muttertag

Der lieben Mutter in Dankbarkeit und Verehrung
Der lieben Mutter in Dankbarkeit und Verehrung

dn den letzten Jahren vor der Umsiedlung (1940) wurde in Bessarabien am zweiten Sonntag im Mai der Muttertag gefeiert.

Der Prediger wies im Vor-mittagsgottesdienst auf die Bedeutung des Tages hin. An diesem Tag sollte an alle Mütter, Großmütter und Stiefmütter gedacht werden für ihre unermüdliche Arbeit und ihre Liebe und ihnen gezeigt werden, welch wichtige Rolle sie in der Familie hatten.

Am Nachmittag trafen sich dann die Frauen, um unter der Leitung des Küsterlehrers gemeinsam einige Lieder zu singen.: Am Ort, wo meine Wiege stand....., Mutteraug', in deiner Bläue möcht' ich all' mein Leben seh´n, Von allem, was ein Gott mir gab u.a. mehr.

Muttertag
Muttertag

Das Mutterauge

Mutteraug‘, in deiner Bläue
Möcht‘ ich all‘ mein Leben sehn,
Möchte schaun die Lieb‘ und Treue,
Die darin geschrieben stehn!

Mutteraug‘, an meiner Wiegen
Wachtest du oft stundenlang,
Sahst du mich im Schlummer liegen,
Eingelullt von süßem Sang.

Mutteraug‘, am Krankenbette
Flehtest du gar manche Nacht
Still zum Himmel, daß er rette
Mich, dein Kind, aus Todesmacht......

Autor: Adolf Schults (1820-1858)

 

die besten Wünsche zum Muttertag
die besten Wünsche zum Muttertag

 

barra

indietro 1avanti

 

Creative Commons Namensnennung- nicht kommerziell 3.0
2007 - 2017
CSS validoHTML valido