Du bist in: Geschichte der Bauern >

 

Die Geschichte der Bauern

(Teil 3 von 3)

Die Hufenbauern

die Hufenbauern nutzten das Land des Grundherrn. Dafür hatten sie ihm Abgaben und Dienste zu leisten.

 

Der Handel im Mittelalter

Im Mittelalter wurden auf den Märkten Gegenstände getauscht, zum Beispiel ein Huhn gegen eine bestimmte Menge Früchte. Seit dem 12. Jahrhundert wurde mehr und mehr mit Geld gekauft und verkauft.

 

Feldarbeiten

Die Grundherren verzichteten bald auf die Bewirtschaftung eigener Felder durch Frondienste. Sie gaben auch ihr eigenes Land an Bauern aus. Diese Hörigen hatten nun statt der Frondienste einen Zins (Geldabgabe) an den Grundherrn abzugeben. Dieser hatte davon Vorteile, denn er musste sich nicht mehr um den Verkauf der Tiere oder Früchte kümmern, die auf seinem Hof überschüssig waren und mit dem Geld konnte er kaufen, was und wo er wollte.

Armut

Gab es eine Missernte, konnten viele Hörige den Zins an den Grundherrn nicht mehr bezahlen, da die Höhe des Zinses unabhängig vom Ertrag der Ernte war. Viele Hörige mussten dann mit Zustimmung des Grundherrn einen Teil ihrer Hufe1 an andere Bauern verkaufen. Der neue Nutzer musste den Zins für das gekaufte Ackerland bezahlen. In den Dörfern wurden dadurch einige Bauern immer reicher und bewirtschafteten oft mehr als drei Hufen, während viele Hörige nur noch den Teil einer Hufe nutzen konnten. Die häufige Teilung von Hufen führte zu Halbhufen, Viertelhufen usw.

Bauern bei der Arbeit
Bauern bei der Arbeit

So wurden die freien Bauern im 8. - 11. Jahrhundert immer mehr zu einer Randgruppe. Nur im Alpengebiet, in Westfalen und im Osten konnten sie sich länger halten.

barra

indietro 1 2 3 avanti

1 Hufe = ursprünglich wohl = eingezäuntes Land; im Mittelalter an den Bedürfnissen einer durchschnittlichen bäuerlichen Familie gemessene Menge Land (altes Feldmaß). Ihre Größe betrug in Deutschland durchschnittlich 7-20 ha. Die Inhaber einer Hufe waren Vollbauern, Vollspänner oder Hubbauern (Hüfner, Hufner); neben ihnen entstanden durch Teilung der Hufe die Halbbauern, Halbspänner oder Halbhüfner.

Creative Commons Namensnennung- nicht kommerziell 3.0
2007 - 2017
CSS validoHTML valido